Anwenden statt Auswendiglernen

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

askMe! auf der CeBIT 2014

Die Prüfung steht an, der Stresspegel steigt. Jetzt heißt es: graue Theorie pauken, die man nach der Prüfung gern schnell wieder vergisst. Das muss nicht so sein, denn das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT hat ein personalisiertes System zur Lernerfolgskontrolle am Computer entwickelt. Jetzt wird das System auf der CeBIT vom 10. bis 14. März in Hannover präsentiert.

Mit askMe! können Prüflinge ihr theoretisches Wissen auch praktisch anwenden und auf andere Anwendungsfelder übertragen. Durch die Integration von multimedialen Inhalten wie zum Beispiel interaktiven Animationen und Simulationen wird das aktive Auseinandersetzen mit dem Lernstoff gefördert. Die Studierenden können in realistischen Szenarien Einstellungen ändern, neue Parameter setzen und bekommen sofort Rückmeldung, ob diese Modifikationen den gewünschten Effekt haben.

Für Christian Saul, Entwickler des Systems, ist die Individualisierbarkeit der Inhalte ein ganz zentraler Aspekt: »Mir war wichtig, dass die Tests an den jeweiligen Prüfling angepasst werden. Jeder hat ein anderes Vorwissen oder unterschiedliche Lernpräferenzen. Diese ´Maßanfertigung´ steigert die Motivation und verhindert, dass die Prüflinge unter- oder überfordert werden«. In den Tests erzielten Studierende, die zur Prüfungsvorbereitung askMe! nutzten, signifikant bessere Ergebnisse als andere, die sich ohne das Assessment-System auf die Prüfung vorbereitet haben.

Christian Saul ist zufrieden mit den Ergebnissen: »Im Durchschnitt haben die Studenten mit fast einem ganzen Notenpunkte besser abgeschnitten, das ist ein großer Erfolg. Und auch die Durchfallquote der Studenten, die mit askMe! gearbeitet haben, war mit gerade einmal 5 Prozent mehr als 10 Prozent niedriger als der übliche Durchschnitt«. Das Potential von askMe! ist groß, denn der Markt für die Anwendung ist riesig. »Wir sehen askMe! in Zukunft aber nicht nur im Bereich der Aus- und Weiterbildung im schulischen und universitären Umfeld, sondern auch in Unternehmen zur fachlichen Vorauswahl im Bewerberverfahren.

Die statistische und graphische Auswertung der Ergebnisse ermöglicht den direkten und übersichtlichen Vergleich mehrerer Kandidaten. Sie erhalten damit eine objektive Entscheidungsgrundlage für die Bewerberauswahl«.
Mit der leicht zu bedienenden Autorenumgebung von askMe! lassen sich die Fragen, Aufgaben und Tests schnell und unkompliziert erstellen. Hierbei können auch mehrere Autoren dezentral gemeinsam an der Entwicklung von Tests und Aufgaben mitwirken. Dabei können sie aus einem Fundus von mehr als 20 Aufgabentypen schöpfen – von Multiple-Choice bis hin zu komplexen grafischen Interaktionen.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 9, Stand E40 und testen Sie Ihr Wissen.

Social Bookmarks