Fraunhofer IDMT Audioforensik-Wissenschaftler im Expertentalk

Im MDR-Interview »Deepfake: Manipulierte, aber echt wirkende Medieninhalte« vom 13. Mai 2022 sprechen unsere Experten zur Erkennung von Audio-Manipulationen und Sprachfälschungen, Patrick Aichroth und Luca Cuccovillo, über die gefährlichen Folgen der stetig wachsenden Zahl manipulierter Audio- und Videodaten. Ob Phishing oder Identitätsdiebstahl, zur Verbreitung von Desinformation oder aufgrund von Motiven wie Rache, Erpressung oder um eine missliebige Person zu diskreditieren – Deepfakes können einen enormen finanziellen, psychologischen und politischen Schaden anrichten.

Audioforensik-Experten Patrick Aichroth und Luca Cuccovillo
© Fraunhofer IDMT
Die Fraunhofer IDMT Audioforensik-Experten Patrick Aichroth (li.) und Luca Cuccovillo (re.)

Im Interview erklären unsere Wissenschaftler unter anderem, wie die Detektionssoftware des Fraunhofer IDMT arbeitet und wie wichtig es ist, eine ganze Palette von Erkennertechnologien zu entwickeln, die es möglich machen, Manipulationen in Medieninhalten zu erkennen, die für den Menschen nicht mehr wahrnehmbar sind. 

Hier geht´s zum Interview:
 »Deepfake: Manipulierte, aber echt wirkende Medieninhalte«