Dr. Jan Rennies-Hochmuth zu Gast im neuen Wissenschaftspodcast »Nachgeforscht«

Aktuelles /

Unser Kollege Dr. Jan Rennies-Hochmuth hat in der Pilotfolge des neuen Wissenschaftspodcasts »Nachgeforscht« des Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie über das Thema Sprachverständlichkeit in Film und Fernsehen gesprochen.

Das Problem: Mal versteht man die Dialoge in einem Film hervorragend und dann wieder nur die Hintergrundgeräusche. Eine Lösung dafür wurde im Projekt SITA mit Hilfe von Algorithmen zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit erarbeitet. »Wir können beispielsweise dann den Hintergrund etwas leiser machen im Vergleich zur Sprache und damit automatisch die Verständlichkeit erhöhen«, berichtet Dr. Jan Rennies-Hochmuth.

Die Softwarelösungen des Fraunhofer IDMT analysieren Sprache und Klang nach objektiven Messkriterien und in Echtzeit - auch in variablen akustischen Umgebungen. Neben Film und Fernsehen lässt sich die Hörforschung auch in andere Anwendungsfelder integrieren, wie zum Beispiel in Telekommunikation und Consumer Electronics, Streaming-Dienste und Mediatheken oder für den Sicherheitsbereich.

Im vergangenen Herbst haben wir unsere Lösungen zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit in Film und Fernsehen auch auf der 31. Tonmeistertagung in Düsseldorf vorgestellt.


Ihr findet die Folge sowohl auf Soundcloud als auch auf Spotify.