Kompetenzen

Synergetische Nutzung von Kompetenzen – das Fraunhofer IDMT greift auf jahrelange Expertisen zurück und geniert damit einen Mehrwert für I4.0
© Foto Fraunhofer IDMT

Synergetische Nutzung von Kompetenzen – das Fraunhofer IDMT greift auf jahrelange Expertisen zurück und geniert damit einen Mehrwert für I4.0

Das Fraunhofer IDMT verfügt über umfangreiches Know-how in den Bereichen audiovisuelle Signalanalyse, Machine Learning sowie sicherheitsrelevante Technologien und hat sich hier ein attraktives Alleinstellungsmerkmal erarbeitet.

  • Akustische Zustandsüberwachung und Qualitätskontrolle in der Produktion (Produktionsprozesse und End-of-line-Tests)
  • Qualitätssicherung und -bewertung von Produkten/Prozessen mittels akustischer Parameter
  • Pseudonymisierung/Anonymisierung von Nutzern und Sensordaten in der Datenaggregation bei Herstellern, Versorgern und Dienstleistern
  • Datenschutzkonforme Sammlung und Auswertung von Sensordaten (rechtliche Anforderungen)
  • Privacy Enhancing Technologies zur Pseudonymisierung von Nutzungsdaten bei gleichzeitiger Differenzierung für Auswertungen

Folgende Kompetenzen der Abteilungen Acoustics, Media Management and Delivery sowie der Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie fließen im Geschäftsfeld zusammen:

  • Datenverarbeitungsverfahren zur optimalen Stör-Nutzschalltrennung
  • Akustische Messtechnik, Arrayverbunde von Sensoren, MEMS-Technologie
  • Akustische Ereigniserkennung
  • Audio- und Video-Signalanalyse & Quellentrennung
  • Machine Learning, semantische Annotation
  • Spracherkennung
  • (Meta-) Datenmodellierung & Herstellung semantischer Interoperabilität
  • Management und Speicherung von Mediendaten
  • Privacy Enhancing Technologies
  • IT-Sicherheit und Datenschutz im Medienkontext