Hannover  /  1.4.2019  -  5.4.2019

Hannover Messe 2019

Der Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT präsentiert auf der Hannover Messe 2019 in Halle 2 Stand C22:

 

Hände frei für das Wesentliche

Das Fraunhofer IDMT in Oldenburg nutzt automatische Spracherkennung für berührungslose Dokumentationssysteme.

Auf der Hannover Messe wird ein sprachgestütztes Dokumentationssystem für industrielle Anwendungen vorgestellt. Industrieunternehmen soll es ermöglicht werden, unterschiedlichste Informationen durch automatische Spracherkennung einfach zu dokumentieren und somit signifikante Zeit- und Kosteneinsparungen zu realisieren. Ein intelligentes Spracheingabesystem fungiert dabei als komfortable berührungslose Bedienschnittstelle, die selbst in lauter und rauer Umgebung zuverlässig funktioniert und nicht auf Server zugreifen muss.
 

Mobile Neurotechnologien

Zur Identifikation von Arbeitsprozessen mit besonders ausgeprägter Höranstrengung führt das Fraunhofer IDMT in Oldenburg neuronale Evaluationsstudien durch. Mit Hilfe von EEG-Messungen werden Hirnströme und somit die kognitive Anstrengung mit und ohne individueller Höreinstellung ausgewertet.

Akustisches Condition Monitoring

Das Fraunhofer IDMT nutzt Störgeräusche an industriellen Anlagen für sein Condition Monitoring System, das auch »as a Service« einsetzbar ist.

Präsentiert wird der aktuelle Entwicklungsstand eines intelligenten Wartungssystems für Produktionsanlagen. Die Experten des Oldenburger Institutsteils Hör-, Sprach- und Audiotechnologie verarbeiten Geräusche mit Hilfe smarter Sensoren so gezielt, dass sie Rückschlüsse auf den technischen Zustand einer Anlage ziehen können (Condition Monitoring). Fehler und sich abzeichnende Schäden werden frühzeitig erkannt, sodass Ausfallzeiten vermieden werden.