Leichter verstehen

Wissenschaftler am Fraunhofer IDMT entwickeln Softwarelösungen, die die Verständlichkeit von Sprache automatisch analysieren und optimieren – zum Beispiel bei Bahnhofsdurchsagen, mobilen Telefonaten oder Navigationssystemen im Auto.

Sprachverständlichkeit

Die technische Übertragung von Sprache ist oft von Störgeräuschen und Hall überlagert, beispielsweise bei Bahnhofsdurchsagen oder Mobiltelefonen. Die Projektgruppe für Hör-, Sprach- und Audiotechnologie bietet Signalverarbeitungsverfahren, die die Sprachverständlichkeit bei unbekannten, variablen Störgeräuschen in Echtzeit analysieren und darstellen. Dazu wird die aktuelle akustische Situation über ein Mikrofon erfasst. Eine adaptive Signalverarbeitung kann das Sprachsignal dann automatisch an den Umgebungslärm anpassen. Durch Berücksichtigung aktueller Erkenntnisse aus der Hörforschung wird so selbst bei bandbegrenzten Signalen und für Menschen mit Hörbeeinträchtigung ein hoher Hörkomfort erreicht.

Kompetenzen und Leistungsangebot

  • Entwickung von Signalverarbeitungsverfahren im Kundenauftrag
  • anwendungsspezifische Anpassung von bestehenden Lösungen
  • Evaluationsstudien

Produkte und Lösungen

 

SI-Live

Echtzeit-Anzeige von Sprachverständlichkeit

 

AdaptDRC

Softwarelösung zur Echtzeit-Optimierung von Sprachverständlichkeit im Störgeräusch

Aktuelle Forschung

 

Bessere Sprachverständlichkeit im Fernsehen

Forschungsprojekt SI4B