Film: Die »Smart Speaker Story« am Fraunhofer IDMT in Oldenburg

Aktuelles / 12.9.2018

Audioexperten des Fraunhofer IDMT in Oldenburg haben mit dem Audiodesign des »Smart Speaker« der Deutschen Telekom viel Klang auf wenig Raum geschaffen. Ein Film gibt nun Einblick in die Entwicklung, den Umfang und die Funktionsweise des Produkts. Dabei spannt er den Bogen von der ersten Ideenfindung über die Konzeptionsphase und die kooperative Zusammenarbeit der Partner bis zur Realisierung einer akustischen End-of-Line Kontrolle für die Produktion.

Oldenburg/Berlin, 12.9.2018. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT aus Oldenburg machen durch das Audio-Design des Smart Speakers der Deutschen Telekom ein besonderes Nutzererlebnis möglich. Mit der Entwicklung und der Kombination der Mikrofontechnologie und der Lautsprecher-Systemtechnologie hat der Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA  eine sehr robuste Sprachsteuerung bei gleichzeitigem Musikgenuss geschaffen. Eine Besonderheit für die Oldenburger Entwickler war es, dass sie bereits von Anfang an in das Projekt eingebunden waren und  ihr Know How auch in die Produktion des Gerätes einbringen konnten. Ein Film erzählt nun die  »Smart Speaker Story« und führt dabei von den Labors des Fraunhofer IDMT in Oldenburg bis zur Produktpräsentation auf der IFA 2018 in Berlin.

In dem Smart Speaker der Deutschen Telekom kommt unter anderem die am Fraunhofer IDMT in Oldenburg entwickelte Speaker Engine zum Einsatz. Sie vereint alle Algorithmen für die maximale Qualität und den sicheren Betrieb bei der Audiowiedergabe. Diese wird kombiniert mit intelligenten Algorithmen zur Sprachaufzeichnung, integriert und angepasst auf einem leistungsfähigen XMOS Multicore-Signalprozessor.

Zahlreiche Funktionen nach europäischem Datenschutz

Mit dem Sprachassistenten lassen sich vernetzte Geräte im eigenen Haus per Sprache bedienen, wie beispielsweise das Fernsehangebot oder auch die Smart-Home-Anwendungen der Telekom – ganz ohne Fernbedienung. Auch das Telefonieren ist über den Sprachassistenten in ausgezeichneter Audioqualität möglich. Weitere Anwendungen sind über Kooperationspartner wie beispielsweise Radioplayer oder die Tagesschau verfügbar. Nutzer des cloud-basierten Sprachdienst Alexa von Amazon können auch mit dem Smart Speaker der Deutschen Telekom auf eine Vielzahl von Anwendungen zurückgreifen. Der neue Sprachassistent unterliegt höchster Datensicherheit. Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich innerhalb der Europäischen Union und folgt den hohen Datenschutz-Standards der Telekom.

 

Über den Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg

Ziel des Institutsteils Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse über die Hörwahrnehmung in technologischen Anwendungen umzusetzen. Schwerpunkte der angewandten Forschung sind die Verbesserung von Klang und Sprachverständlichkeit, die personalisierte Audiowiedergabe und die akustische Sprach- und Ereigniserkennung. Über wissenschaftliche Kooperationen ist das Fraunhofer IDMT eng mit der Carl von Ossietzky Universität, der Jade Hochschule und anderen Einrichtungen der Oldenburger Hörforschung verbunden. Das Fraunhofer IDMT ist Partner im Exzellenzcluster »Hearing4all«.

WE MAKE IT LISTEN! »Wir bringen Ihren Geräten das Hören bei.«

Mit den am Fraunhofer IDMT entwickelten Spracherkennern steuern Unternehmen ihre Maschinen zuverlässig auch in lauter Umgebung und auf Wunsch ohne Datentransfer in das Internet. Oder sie bringen mit dem Fraunhofer IDMT in Oldenburg die Spracherkenner in ihre eigenen Produkte und generieren so Alleinstellungsmerkmale und neue Mehrwerte für ihre Kunden. Unter anderem im Bereich Industrie 4.0 sucht das Fraunhofer IDMT mit Verfahren für die akustische Ereignisüberwachung nach auffälligen Geräuschen direkt an Maschinen oder bei der Qualitätskontrolle von Produkten. So können Schäden vermieden und Ausfallzeiten gering gehalten werden.