Aktuelle Pressemitteilungen

Abbrechen
  • Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT präsentiert auf der Virtual XR Expo am 25. und 26. Juni 2020 »VIPRA«, ein Werkzeug, mit dem der Klang virtueller Produkte erstmals realistisch räumlich hörbar wird. Der Vorteil: Die Akustik neuer Produkte und Bauteile wird mit VIPRA schon während der virtuellen Entwicklungsphase authentisch erlebbar. Bereits in frühen Phasen des virtuellen Prototypings können die akustischen Eigenschaften und deren Wirkung immer wieder beurteilt werden und Änderungen hinsichtlich Material und Design vorgenommen werden. Die Virtual XR Expo ist eine Fachmesse rund um die Themen Virtual, Augmented und Mixed Reality, die aufgrund des Coronavirus in diesem Jahr komplett digital ausgerichtet wird.

    mehr Info
  • Unternehmen müssen im Produktionsprozess umgehend auf Störungen an technischen Anlagen reagieren können, um Ausfallzeiten zu vermeiden. Ein akustisches Monitoringsystem des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg erkennt anhand von Geräuschen sofort, ob Produktionsparameter innerhalb der vorgegebenen Grenzwerte liegen. KI-basierte Verfahren helfen dabei, Rückschlüsse auf den Maschinenzustand zu ziehen und die Fertigungskontrolle zu optimieren.

    mehr Info
  • Liebe Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner, liebe Freundinnen und Freunde des Fraunhofer IDMT! Unsere Mitarbeitenden sind unser wertvollstes Gut. Deswegen unternehmen wir als Arbeitgeber alles, um sie vor möglicher Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Aus diesem Grund haben wir am Fraunhofer IDMT umfangreiche betriebliche Schutzmaßnahmen ergriffen.

    mehr Info
  • Besser hören – nicht nur auf Partys

    Pressemitteilung / 02. März 2020

    Den meisten Menschen fällt es nicht leicht, sich in einer belebten Umgebung auf eine spezifische Stimme zu konzentrieren. Besonders schwierig ist dies für Schwerhörige. Ein neuartiges Konzept für Hörhilfen, entwickelt unter Beteiligung von Fraunhofer-Forscherinnen und -Forschern, soll künftig die Sprachverständlichkeit in komplexen Situationen verbessern und es erleichtern, einem einzelnen Sprecher zu folgen.

    mehr Info
  • Vom 02. - 04. März 2020 zeigt der Oldenburger Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT auf der Call Center World (CCW) in Berlin, wie Telefonarbeitsplätze durch intelligente Lösungen effektiver und angenehmer gestaltet werden können. An Stand C11, Halle 2 können sich die Besucher der Messe über persönliche Hörsysteme informieren, die den Klang von Telefongesprächen dynamisch an persönliche Vorlieben anpassen. Darüber hinaus präsentieren die Experten die Mehrwerte ihrer automatischen Spracherkennung für den Telefonarbeitsplatz.

    mehr Info
  • Wer heute ein neues Auto kauft, muss auf Features wie ferngesteuertes Einparken, automatisches Spurhalten oder Müdigkeitserkennung nicht verzichten. Autonome Fahrzeuge werden zukünftig auch über einen Hörsinn verfügen. Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg haben erste Prototypen für das Erkennen von Außengeräuschen wie Sirenen entwickelt.

    mehr Info
  • In der Universitätsstadt Ilmenau gibt es seit gestern ein neues, digitales Workshop-Angebot für Schülerinnen und Schüler, aber auch für Lehrkräfte. Ganz offiziell startete am 2. Dezember 2019 die Arbeit des ersten Open Roberta Coding Hubs in Mitteldeutschland. Coding Hubs sind außerschulische Begegnungsstätten, wo, angeleitet von einem Roberta-Teacher, in Workshops spielerisch Roboter und Mini-Computer zum Leben erweckt werden. Initiiert wurde das Coding Hub durch drei wissenschaftliche Ilmenauer Institutionen – das Schülerforschungszentrum der Technischen Universität Ilmenau, das IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gemeinnützige GmbH und das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT. Zur Eröffnung in den Räumlichkeiten des Fraunhofer IDMT kamen Vertreterinnen und Vertreter der umliegenden Schulen, von lokalen IT-Unternehmen, vom Thüringer Institut für Lehrerfortbildung THILLM sowie der Fakultät Informatik der TU Ilmenau.

    mehr Info
  • Hacken für die Hearables der Zukunft!

    Pressemitteilung / 29. Oktober 2019

    Am 8. und 9. November lädt das Team rund um das Projekt »Hear How You Like To Hear« Expertinnen und Experten aus den Bereichen Hacking, Wissenschaft, Kunst, Gesundheit und Making nach Berlin ein. Das Ziel des Treffens ist es, gemeinsam neue Ideen für das individuelle Hören von morgen zu entwickeln. Dabei können Prototypen für ein Hearable, also ein Wearable für das Ohr, entstehen. Das Citizen-Science-Projekt wird vom Fraunhofer IDMT koordiniert. Der Hackathon ist kostenlos.

    mehr Info
  • Schon wieder eine Auszeichnung für Dr.-Ing. Anna Kruspe, Alumna des Fraunhofer IDMT. Nachdem Sie am 6. September 2019 bereits mit dem ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« 2019 ausgezeichnet wurde, bekam sie am 26. September 2019 Uhr im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik an der Universität Kassel den ICT Dissertation Award des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie überreicht. Der mit 5000 Euro dotierte 1. Platz ging an die junge Wissenschaftlerin für ihre Dissertation zum Thema »Application of Automatic Speech Recognition Technologies to Singing«. Die Dissertation entstand am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie und der Technischen Universität Ilmenau.

    mehr Info