Roberta – Lernen mit Robotern

Programmierwelten für Kinder und Jugendliche spielerisch erlebbar machen

Die Initiative

»Roberta – Lernen mit Robotern« ist eine Initiative des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin. Damit unterstützt das Forschungsinstitut seit 2002 Bildungsprojekte in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Die vom Fraunhofer IAIS entwickelte Programmierplattform »Open Roberta Lab« ermöglicht Kindern und Jugendlichen einen spielerischen und intuitiven Zugang zum Programmieren. »Hands-on« erlernen die Nachwuchs-Programmiererinnen und -Programmierer die Grundlagen des Codens und entdecken spielerisch die unzähligen Möglichkeiten, die die Welt der Technik und Naturwissenschaften für sie bereithält.

Selbst Neulinge erstellen im Handumdrehen erste Programme und erwecken damit reale Roboter zum Leben: von den ersten einfachen Schritten bis hin zur Programmierung intelligenter Roboter mit vielerlei Sensoren und Fähigkeiten – im »Lab« sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Open Roberta ist frei im Internet verfügbar und kann über jeden gängigen Internetbrowser aufgerufen werden. 

In Kooperation mit regionalen Partnern richtet das Fraunhofer IAIS, unterstützt durch die Google Zukunftswerkstatt, bundesweit Coding Hubs ein und bildet Roberta-Teacher für die regionalen Zentren aus – so wie im Ilmenauer Coding Hub.

Das Open Roberta Coding Hub in Ilmenau

Am 2. Dezember 2019 startete offiziell die Arbeit des ersten Open Roberta Coding Hubs in Mitteldeutschland. Die Initiatoren – das Schülerforschungszentrum der Technischen Universität Ilmenau, das IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gemeinnützige GmbH sowie das Fraunhofer IDMT – bieten zukünftig verschiedene Workshops in ihrem Haus unter der Open Roberta-Flagge an. Bereits jetzt gibt es erste Workshopangebote, für die sich Schülerinnen und Schüler anmelden können.

Die Besonderheit des Ilmenauer Open Roberta Coding Hubs: Es ist mobil und kommt überall dorthin, wo es Interesse an einem Programmierworkshop gibt. Zusammen mit einem Roberta-Teacher kann das mobile Labor, das mit Laptops, LEGO Mindstorms Kästen, Mikrocontrollern und weiteren Robotik-Systemen ausgestattet ist, kostenlos gebucht werden. 

 

 

Kids

Sprichst Du schon »Robotisch«? Die Programmiersprache NEPO sorgt dafür, dass Du und der Roboter Euch versteht. NEPO ist leicht zu beherrschen und macht eine Menge Spaß! Probier es gleich aus – im Open Roberta Lab!

Du besitzt keinen Roboter? Kein Problem. In der Open Roberta SIM kannst du deine NEPO-Programme direkt im Internetbrowser testen.

 

Lehrkräfte

Werden Sie Roberta-Teacher! Seit vielen Jahren bildet die Roberta-Initiative Lehrerinnen und Lehrer zu Roberta-Teachern aus und bietet kostenfreie Roberta-Materialien die helfen, Open Roberta im Unterricht, Workshops und AGs einzusetzen. In Roberta-Schulungen vermitteln wir Lehrkräften von der Grundschule bis Sekundarstufe II Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit digitalen und innovativen Lernmaterialien. Sprechen Sie uns an!

Open Roberta Coding Hub Ilmenau

Das Open Roberta Coding Hub Ilmenau ist ein gemeinsames Angebot des Schülerforschungszentrum der Technischen Universität Ilmenau, des IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gemeinnützige GmbH und des Fraunhofer IDMT.