Mobile Neurotechnologien

Die Interpretation von Signalen des menschlichen Gehirns ist eine Herausforderung. Die Gruppe »Mobile Neurotechnologien« des Fraunhofer IDMT in Oldenburg nimmt sich dieser an, um Systeme zur Elektroenzephalografie (EEG) in konkreten Anwendungsszenarien verfügbar zu machen. Die Expertinnen und Experten arbeiten an alltagstauglichen Sensorlösungen zur Erfassung der Hirnaktivität des Menschen. Dabei steht nicht nur der Komfort im Fokus, sondern auch eine hohe Datenqualität der Aufzeichnungen für besonders aussagekräftige Daten für Krankheitsdiagnosen und -therapien. Aber auch Anwendungsszenarien in medizinfernen Bereichen, wie die Messung der Aufmerksamkeit des Fahrenden im Auto oder der kognitiven Belastung am sicherheitskritischen Arbeitsplatz, werden durch das Team am Fraunhofer IDMT beleuchtet.

Zusätzlich zur Erforschung und Entwicklung mobiler Neurotechnologien werden auch weitere Verfahren zur Vitaldatenerfassung betrachtet, wie beispielsweise die Aufzeichnung von Herzrate und Atmung durch Radarsysteme inkl. intelligenter Auswertung. 

»Mit breit gefächerten Kompetenzen setzen wir klaren Kurs darauf, EEG-Systeme alltagstauglich zu machen. Dabei gilt es, die Herausforderungen sowohl in den Hardwarekomponenten als auch in der Signalaufnahme und -analyse auf allen Ebenen sukzessive anzugehen«, erklärt Dr. Insa Wolf, Leiterin der Gruppe Mobile Neurotechnologien.

Leistungsangebot

Als Forschungsauftrag oder in gemeinsamen öffentlich geförderten Projekten bieten wir:

© Fraunhofer IDMT
  • die Entwicklung von Sensorkomponenten, sowie die Integration und Auswertung von Sensorik
  • Expertise und Unterstützung bei der Datenerhebung zur Validierung von Aufbauten für Anwendungsszenarien als Proof-of-Concept
  • die Entwicklung und Validierung von kundenspezifischen Bewertungsketten einschließlich maschineller Lernansätze
  • vor-trainierte Algorithmen für maschinelles Lernen

Mobile EEG-Erfassung in verschiedenen Anwendungsfeldern

Monitoring von Schlaf und epileptischen Anfällen

Mit den mobilen und diskreten EEG-Systemen des Fraunhofer IDMT in Oldenburg soll es in Zukunft möglich sein, EEG auch im Alltag zu erfassen. Etwa beim Schlafen oder zur Detektion epileptischer Anfälle. Dr. Jens-E. Appell und Dr. Wiebke Pätzold sprechen in folgendem Video unter anderem darüber, wofür die erfassten Daten genutzt werden können.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: https://policies.google.com/privacy

Intelligente Aufmerksamkeitsmessung bei autonomen Autofahrten

Wie aufmerksam ist man bei monotonen Autofahrten? Wie verändert sich die Aufmerksamkeit, wenn das Fahrzeug autonom unterwegs ist? Diese Fragen stellen wir uns im Projekt »MentalState« und untersuchen mit Hilfe von EEG und weiteren Biosignalen die Veränderungen des Aufmerksamkeitszustands.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: https://policies.google.com/privacy

Einblicke in Forschung und Praxis

 

Veranstaltung / 16.9.2023

Patientenkongress Schlafstörungen in Oldenburg

Fraunhofer IDMT präsentiert Lösungen für mobiles Schlafmonitoring auf dem Patientenkongress für Schlafstörungen

 

Pressemitteilung

Intelligente Sensorik für The Hearing Car

Einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen geben wir auf der IAA MOBILITY 2023 in München.

 

Aktuelles / 26.6.2023

Zu Gast beim Bundesgesundheitsminister

Fraunhofer IDMT aus Oldenburg präsentiert »MOND«-Projekt in Berlin

 

Zustandserfassung des Fahrenden in autonomen Fahrzeugen

Erforschung der Aufmerksamkeitsveränderung während monotonen Tätigkeiten

 

Pressemitteilung / 8.11.2022

Das Schlaflabor zuhause

DGSM 2022: Fraunhofer IDMT präsentiert Technologien und Verfahren für ein mobiles Schlafmonitoring

 

Aktuelles / 13.1.2023

c't Artikel: Radarkontrolle am Bett

Das Magazin »c't« berichtet über unseren Einsatz von Radar und EEG für das mobile Schlafmonitoring.

 

Datenschutz für Biosignale

Zwischen schützenswerten Daten und relevanter Forschung: Wie können anwendbare Datenschutzkonzepte und Anonymisierungsverfahren für Biosignale aussehen?

 

Mobile Sensorik für das Schlafmonitoring

Schlafstörungen beeinträchtigen langfristig die Gesundheit. Deshalb arbeiten wir an einem ohrnahen Multisensorsystem für das Schlaflabor zuhause.

 

Kontaktloses Atmungsmonitoring

Atmen ist lebenswichtig - deshalb kann es im medizinischen Bereich entscheidend sein die Atemparameter zu erfassen und zu überwachen. Die Gruppe »Mobile Neurotechnologien« arbeitet am Monitoring der Atmung.

 

Mobile EEG-Systeme für eine bessere Epilepsie-Therapie

Aufgezeichnete Biosignale zum Anfallszeitpunkt in alltäglichen Abläufen helfen bei der Klassifizierung von Epilepsie-Erkrankungen.

 

Besser hören auf der Cocktailparty

Auf einer belebten Party kann sich das gesunde Gehör auf eine einzige Stimme konzentrieren. Viele Hörgeschädigte haben damit Probleme.

 

Mobiles ADHS-Therapiesystem

Ziel ist die Entwicklung eines neuartigen medizintechnischen Systems zur gleichzeitigen transkraniellen Gehirnstimulation mit Wechselstrom und Ableitung eines EEG bei erwachsenen ADHS-Patienten. 

 

Digitales Hör- und Sprechtraining

Ziel ist die Entwicklung eines neuen digitalen Therapiesystems, zum Hör- und Aussprachetraining für hochgradig Hörgeschädigte.

 

Connected Health

Im Arbeitsgebiet Connected Health werden mobile sensorgestützte Gesundheitssysteme entwickelt.

 

Downloads zu Mobilen Neurotechnologien

Alle Branchenlösungen auf einen Blick

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu allen Lösungen des Oldenburger Institutsteils Hör, Sprach- und Audiotechnologie HSA.