Pressemitteilungen

KI-Kompetenz im Nordwesten

Seit kurzem verstärkt der Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA des Fraunhofer IDMT das KI-Cluster Oldenburg. Institutsteilleiter Dr. Jens Appell berichtet im Interview mit dem KI-Cluster von unseren KI-basierten Lösungen und verrät nebenbei, was er an Oldenburg ganz besonders schätzt.
mehr Info

Automatisches Sprachmonitoring für Befehle auf der Schiffsbrücke

Viele Unfälle auf See sind auf Fehler in der Kommunikation zwischen Menschen zurückzuführen. Ein automatisches Sprachüberwachungssystem für die Schiffsbrücke soll für mehr Sicherheit sorgen. Mit dem Spracherkennungssystem und der Unterstützung des Fraunhofer IDMT in Oldenburg entwickelt das Start-Up ELNAV mit Sitz im kroatischen Split ein sogenanntes Helm Order Monitoring.
mehr Info

Automotive Audio: Audio Objects as Platform Technology in Vehicles

Forschende am Fraunhofer IDMT haben eine auf Audioobjekten basierende 3D-Audiotechnologie entwickelt, die als zentrale Audioplattform im Fahrzeug die Erstellung interaktiver und immersiver Audioinhalte erlaubt und damit vollkommen neue Anwendungsszenarien für die Nutzung von Audio im Fahrzeug schafft. Unser Akustikexperte Christoph Sladeczek beschreibt im Fachartikel für das audioXpress-Magazin einen neuen Workflow, der das Rendering von Audioobjekten in Serienfahrzeugen auf ressourcenbeschränkter Hardware ermöglicht.
mehr Info

SpatialSound Wave – Die Audiplattform für das Fahrzeug der Zukunft

Neue Fahrzeugkonzepte in der Automobilindustrie stellen das Erleben des Innenraums in den Mittelpunkt. Dabei kommt der Verwendung von Audio zur Schaffung einmaliger Nutzungserlebnisse eine wachsende Bedeutung zu. Audiosysteme im Fahrzeug werden längst nicht mehr nur zur Unterhaltung eingesetzt, sondern übernehmen zunehmend die Funktion als zentrale Schnittstelle für die Kommunikation zwischenn Fahrzeug und Insassen. Ein Schlüsselelement dabei ist die Interaktivität, die jedoch in den meisten Audiosystemen nicht vorhanden ist. Forschende am Fraunhofer IDMT haben mit SpatialSound Wave eine auf Audioobjekten basierende 3D-Audiotechnologie entwickelt, die als zentrale Audioplattform im Fahrzeug die Erstellung interaktiver und immersiver Audioinhalte ermöglicht und damit neue Anwendungsszenarien für die Nutzung von Audio im Fahrzeug schafft.
mehr Info

DGSM 2022: Fraunhofer IDMT präsentiert Technologien und Verfahren für ein mobiles Schlafmonitoring

Der Oldenburger Institutsteil des Fraunhofer IDMT stellt auf der 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) vom 10. bis zum 12. November 2022 sein anwendungsspezifisches Leistungsportfolio vor. Die Expertinnen und Experten präsentieren diskrete und komfortable Sensorsysteme, die ein Schlafmonitoring außerhalb des Schlaflabors ermöglichen.
mehr Info

Fraunhofer IDMT ist Partner im BMBF-geförderten KI-Forschungsprojekt zur Erkennung von manipulierten Medieninhalten

Das KI-Forschungsprojekt »news-polygraph« wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderprogramms »RUBIN – Regionale unternehmerische Bündnisse für Innovation« für eine Förderung ausgewählt. Ziel des dreijährigen Projekts ist die Entwicklung einer Technologieplattform, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz gezielte Desinformation (»Fake News«) identifiziert. Dafür kombiniert »news-polygraph« verschiedene Software-Werkzeuge zur Erkennung von Manipulationen an Bildern, Ton, Videos sowie Texten. Neben neun Partner-Einrichtungen aus Berlin und Brandenburg wird auch das Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT seine Expertise in den Bereichen Audio-Manipulationserkennung und vertrauenswürdige KI in das Projekt einbringen.
mehr Info

Arbeitskreis »Audiotechnologie für die intelligente Produktion« tagt in Oldenburg

Am 21. September 2022 fand ein erneuter Austausch der Unternehmen im vom Fraunhofer IDMT in Oldenburg und der Hochschule Emden/Leer koordinierten Industriearbeitskreis »Audiotechnologie für die intelligente Produktion« statt. Technische Innovationen für mehr Effizienz in der Linie standen im Vordergrund.
mehr Info

Nachruf für unsere Kuratoriumsvorsitzende Frau Professor Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Dagmar Schipanski

Wir trauern um die langjährige Vorsitzende unseres Kuratoriums, Frau Professor Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Dagmar Schipanski. Sie verstarb am 7. September 2022 nach kurzer, schwerer Krankheit in ihrer Wahlheimat Ilmenau.
mehr Info

»Fraunhofer-Initiative Niedersachsen« unterstützt Oldenburger Gesundheitsforschung

Die Weiterentwicklung des erfolgreichen Fraunhofer-Institutsteils HSA wird seit drei Jahren durch das Land Niedersachsen gefördert. Jetzt unterzeichneten Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, und Prof. Dr.-Ing. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, eine weitere Strategievereinbarung. Damit wird ein Investitionspaket, das auch andere Standorte einschließt, in Höhe von insgesamt rund 65,3 Mio. Euro für auf den Weg gebracht, das vom Land Niedersachsen und der Fraunhofer-Gesellschaft zu gleichen Teilen getragen wird.
mehr Info

»Die Gefahr von Deepfake-Videos«

Im Interview mit der GALA vom 1. September 2022 sprechen unsere Audioforensik-Experten Patrick Aichroth und Luca Cuccovillo über die Gefahren von manipulierten Videos, warum gerade prominente Persönlichkeiten ein attraktives Ziel für Deepfakes sind und welche Möglichkeiten es gibt, Deepfake-Inhalte zu erkennen.
mehr Info

»Nachgeforscht«

Das Online-Magazin Fraunhofer InnoVisions hat Anfang des Jahres die Pilotfolge seines neuen Wissenschaftspodcasts »Fraunhofer InnoVisions: Nachgeforscht« veröffentlicht. In der ersten Folge hat Dr. Jan Rennies-Hochmuth über die Verbesserung der Sprachverständlichkeit von Dialogen in Film und Fernsehen gesprochen.
mehr Info

Institutsleiter des Fraunhofer IDMT in DEGA Vorstand gewählt

Seit dem 1. Juli 2022 hat die DEGA einen neuen Vorstand. Gemeinsam mit fünf weiteren Vorstandsmitgliedern wird der Leiter des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT, Joachim Bös, nun bis 2025 die Geschicke des Dachverbands der deutschen Akustiker lenken.
mehr Info

Audiosoftware des Fraunhofer IDMT ermöglicht individuelles Hörerlebnis

Jeder Mensch hört anders gut – auch im Fahrzeuginnenraum. Darum hat das Fraunhofer IDMT in Oldenburg ein technologisches Konzept für die schnelle und individuelle Klanganpassung entwickelt, das im Multimedia-System von Fahrzeugen der Mercedes-Benz Group AG integriert wurde. Kern der Entwicklung ist ein Algorithmus, der auf leichte Art und Weise den Klang von Musik nach den Wünschen der Mitfahrenden ausrichtet. Einmal eingestellt, ist der Sound optimal an die Hörvorlieben angepasst.
mehr Info

Ab jetzt anmelden und Frühbucherrabatt nutzen!

Alle zwei Jahre im September lädt das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie, Medien und Forschungseinrichtungen zum Rundfunkbranchentreff nach Erfurt ein. In diesem Jahr findet das Event am 15. und 16. September 2022 statt. Ab sofort und bis zum 22. Juli 2022 können alle Interessierten die vergünstigten Early-Bird Konditionen nutzen und sich für 200 Euro statt 250 Euro zur Veranstaltung anmelden.
mehr Info

Leichter lesen lernen

Das Start-up eKidz.eu entwickelt zusammen mit dem Fraunhofer IDMT in Oldenburg, der Hochschule Flensburg und der Universität Regensburg in einem durch das BMBF geförderten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben die erste KI-gestützte Anwendung zur Überprüfung der Leseleistung für die deutsche Sprache. Ziel des »KMU innovativ«-Projekts LeseKind ist die Entwicklung einer automatisierten Lösung zur Einstufung der Lesekompetenz von Kindern.
mehr Info

»Eine Cola und ein Vanilleeis, bitte!«

Digitale Lösungen halten auch in der Gastronomie Einzug. Dabei stellen technologische Innovationen in einer Branche, in welcher der persönliche Kundenkontakt eine große Rolle spielt, eine besonders große Herausforderung dar. Das Fraunhofer IDMT in Oldenburg leistet mit seinen Spracherkennern einen Beitrag zur Digitalisierung in der Gastronomie - und steuert dieses Wissen auch im vom Bund geförderten Netzwerk »Foodservcie Digital Hub« bei. Dabei stehen Lösungen, die klare Vorteile für den Kunden bieten, stets im Vordergrund. Weitere Einblicke, beispielsweise in sprachbasierte Bestellsysteme oder Datenschutzaspekte, gibt der aktuelle Artikel im Fachmagazin »Der Lebensmittelbrief«.
mehr Info

Talent School 2022: Bewerbungen ab jetzt möglich!

Die Workshops stehen fest, das Programm ist organisiert – ab jetzt können sich Jugendliche aus ganz Deutschland für einen Platz in der Ilmenauer Fraunhofer Talent School bewerben. Die Talent School findet vom 27. bis 30. Oktober 2022 in Ilmenau statt. Organisiert und ausgerichtet wird die Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler der 9. bis 13. Klasse durch das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau. Coronabedingt gab es 2020 keine Talent School und im Herbst 2021 fand eine zweitägige Onlineversion des beliebten Formats statt. Dieses Jahr soll die Veranstaltung wieder in Präsenz mit viertägiger Workshop-Arbeit und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm stattfinden.
mehr Info

Ein intelligenter Sprachassistent macht den Service „Kinderleicht zum Kindergeld“ für Eltern jetzt noch komfortabler

Mit dem digitalen Sprachassistenten, den das Fraunhofer FOKUS zusammen mit uns für die Freie und Hansestadt Hamburg entwickelt hat, ist der Dialog mit der Verwaltung via Spracheingabe möglich. Schon seit Juni 2020 steht allen Eltern flächendeckend der moderne und familienfreundliche Service „Kinderleicht zum Kindergeld“ analog und digital zur Verfügung. Der Onlinedienst ist nun um einen Sprachassistenten erweitert worden.
mehr Info

Sehen, wann gesprochen wird

Neue Algorithmen des Fraunhofer IDMT bilden die Basis für die »Dialog Detection« in Steinbergs neuster Version der Audio-Postproduktion-Software Nuendo. Die Funktion erkennt zuverlässig Sprachanteile in der Tonspur und ermöglicht dadurch Audioexpertinnen und -experten auf einfache Art und Weise Passagen mit und ohne Sprache auf unterschiedliche Spuren aufzuteilen. Für die vorherige Nuendo-Version lieferte das Fraunhofer IDMT bereits Algorithmen für die Messung, Bewertung und Anzeige von Sprachverständlichkeit.
mehr Info

Nachruf: Das Fraunhofer IDMT trauert um seinen Geschäftspartner und guten Freund Dagfinn Bach

Mit großer Trauer mussten wir vom plötzlichen Tod unseres langjährigen Geschäftspartners und treuen Weggefährten Dagfinn Bach am 11. Mai 2022 erfahren. Mit Dagfinn verband uns über viele Jahre eine enge Freundschaft.
mehr Info