Wir brauchen BASS!#

Wir entwickelt neue Testmethoden zur Bewertung und Analyse der Sprachinteraktion mit Smart-Speakern.

mehr Info

Ein Ohr für Vögel#

Der Oldenburger Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT entwickelt in einem Projekt des Museums für Naturkunde Berlin in Kooperation mit der Firma ARSU ein Sensorsystem, das die Laute von Vögeln automatisch erfasst und auswertet.

mehr Info

Bei Nuscheln rot!#

Intelligibility Meter ermöglicht objektive Messung und Anzeige von Sprachverständlichkeit bei der Medienproduktion: Algorithmen zur automatischen Messung, Bewertung und Darstellung der Sprachverständlichkeit erleichtern die Arbeit von Tonschaffenden bei Film-, Game- und Audio-Produktionen.

mehr Info

Industriearbeitskreis »Audiotechnologie für die intelligente Produktion« gestartet#

Der Industriearbeitskreis "Audiotechnologie für die intelligente Produktion" soll die Umsetzung in der Praxis fördern und Unternehmen einen Vorsprung im Markt ermöglichen. Am 10. September 2020 fand das erste gemeinsame Treffen virtuell statt.

mehr Info

Mobiles EEG zur Detektion epileptischer Anfälle im Alltag#

Projekt »MOND« soll bessere Epilepsie-Diagnose und -Therapie ermöglichen. Ein alltagstaugliches, mobiles Neurosensorsystem soll automatisch epileptische Anfälle erkennen und für die ärztliche Anamnese sowie zur Optimierung der Patientensicherheit dokumentieren.

mehr Info

»Klick« ist nicht »Klick«#

Unternehmen müssen im Produktionsprozess umgehend auf Störungen an technischen Anlagen reagieren können, um Ausfallzeiten zu vermeiden. Ein akustisches Monitoringsystem des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg erkennt anhand von Geräuschen sofort, ob Produktionsparameter innerhalb der vorgegebenen Grenzwerte liegen.

mehr Info
© Universität Siegen, Tim zum Hoff

Besser hören – nicht nur auf Partys#

Den meisten Menschen fällt es nicht leicht, sich in einer belebten Umgebung auf eine spezifische Stimme zu konzentrieren. Besonders schwierig ist dies für Schwerhörige. Ein neuartiges Konzept für Hörhilfen, entwickelt unter Beteiligung von Fraunhofer-Forscherinnen und -Forschern, soll künftig die Sprachverständlichkeit in komplexen Situationen verbessern und es erleichtern, einem einzelnen Sprecher zu folgen.

mehr Info

Das hörende Auto der Zukunft#

Wer heute ein neues Auto kauft, muss auf Features wie ferngesteuertes Einparken, automatisches Spurhalten oder Müdigkeitserkennung nicht verzichten. Autonome Fahrzeuge werden zukünftig auch über einen Hörsinn verfügen. Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg haben erste Prototypen für das Erkennen von Außengeräuschen wie Sirenen entwickelt.

mehr Info

Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie in Oldenburg

Aktuelles#

Presseinformation / 28.6.2021

»KI im Ohr«

Podcast: Dr. Jan Rennies-Hochmuth spricht über individuelle Hörerlebnisse und demonstriert die Funktionen des Hearables für den smarten Industriearbeitsplatz.

Presseinformation / 9.6.2021

»Wenn Drohnen drohen...«

Podcast: Christian Rollwage im Gespräch über Drohnenerkennung und -lokalisation.

Presseinformation / 9.4.2021

Industriearbeitskreis ging in die zweite Runde

Arbeitskreis vernetzt erfolgreich weitere Industriepartner

Presseinformation / 7.4.2021

Willkommen im Ohrkanal!

Hannover Messe 2021: Smarte Anwendungen für Industrie und Produktion direkt im Ohr

Aktuelles / 19.1.2021

Ein Ohr für Vögel

Fraunhofer IDMT erfasst im Projekt »DeViSe« Vogelarten durch intelligente akustische Sensorik.

Aktuelles / 17.12.2020

Fraunhofer IDMT entwickelt »MaskCognizer«

Fraunhofer IDMT entwickelt KI-basierten Prototypen zur Erkennung von Mund-Nasen-Bedeckungen

Presseinformation / 10.12.2020

Bei Nuscheln rot!

Intelligibility Meter ermöglicht objektive Messung und Anzeige von Sprachverständlichkeit bei der Medienproduktion

Presseinformation / 28.8.2020

Audio- und Neurotechnologien »Made in Oldenburg«

Innovative Forschung und marktgerechte Lösungen im Rahmen der Weiterentwicklung des Fraunhofer IDMT am Standort Oldenburg. Rückblick auf einen Showcase-Termin.

Forschungsfelder#

Hörwahrnehmung und Klangqualität

Durch psychoakustische Bewertungsmaße kann verlässlich bestimmt werden, wie sich Variationen der Produkteigenschaften auf die Klangqualität auswirken.

Verbesserung von Sprachverständlichkeit

Wissenschaftler am Fraunhofer IDMT entwickeln Softwarelösungen, die die Verständlichkeit von Sprache automatisch analysieren und optimieren – zum Beispiel bei Bahnhofsdurchsagen, mobilen Telefonaten oder Navigationssystemen im Auto.

Hörunterstützung in Telefon und Unterhaltungselektronik

Wissenschaftler der Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie entwickeln Anpassverfahren und intuitive Bedienschnittstellen, damit normal- und schwerhörende Anwender die Audiowiedergabe jederzeit selbst an ihre persönlichen Hörbedürfnisse anpassen können.

Mobile Neurotechnologien

Die Gruppe »Mobile Neurotechnologien« arbeitet an diskreten EEG-Systemen zur Analyse von Hirnaktivitäten - u.a. zur sicheren Arbeitsplatzgestaltung oder für den Einsatz in Gesundheitsanwendungen.

Spracherkennung für Produkte und Prozesse

Spracherkennungssysteme ermöglichen die blickfreie und berührungslose Bedienung von technischen Systemen. Die Spracherkennungssysteme des Fraunhofer IDMT funktionieren unter anspruchsvollen akustischen Bedingungen und ohne Verbindung zum Internet.

Audiosystemtechnik

Von der Idee über die Konzeption und den Demonstrator-Bau bis zur akustischen End-Of-Line Kontrolle: Wir entwickeln für Sie Audiosystemlösungen. Ob Hardware-Design, Komponenten- und Algorithmenauswahl oder Software-Umsetzung.

Maschinelles Hören für smarte Entscheidungen

Mit uns nutzen Sie den akustischen Fingerabdruck von Ereignissen, um automatisiert intelligente Entscheidungen zu treffen – für Ihre Prozesse und Produkte.

Audiosignalverbesserung

Wir entwickeln für Sie mit höchster Expertise Software und Hardware zur Verbesserung von akustischen Signalen. Für Audiosignale mit echtem Mehrwert.

Connected Health

Die Gruppe Connected Health entwickelt mobile sensorgestützte Gesundheitssysteme. Ihre Besonderheit: Sie können flexibel und ohne klinische Infrastruktur eingesetzt werden.

Evaluation und Nutzerstudien

Ein zentraler Aspekt bei der Entwicklung assistiver Technologien ist die Einbindung von Anwendern. Für die gezielte Auswahl von Probanden steht im Haus des Hörens eine Datenbank mit 2400 Personen zur Verfügung.

Leistungsangebot#

  • Forschungskooperationen, Entwicklungsdienstleistungen und Beratung
  • Auftragsforschung bis zur Prototypherstellung
  • Kundenspezifische Adaption und Lizensierung von Fraunhofer-Entwicklungen
  • Mess- und Evaluationsverfahren
  • Nutzerstudien

Weitere Informationen zum Leistungsangebot

Ziel des Oldenburger Institutsteils Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA des Fraunhofer IDMT ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse über die Hörwahrnehmung und Mensch-Technik-Interaktionen in technologischen Anwendungen umzusetzen. Schwerpunkte der angewandten Forschung sind die Verbesserung von Klang und Sprachverständlichkeit, die personalisierte Audiowiedergabe sowie die automatische Sprach- und akustische Ereigniserkennung mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI). Einen weiteren Fokus setzt der Institutsteil auf mobile Neurotechnologien, um auch außerhalb des Labors Gehirnaktivitäten zu erfassen und die dabei gewonnen Daten zu nutzen.

Zu den Anwendungsfeldern gehören Consumer Electronics, Verkehr, Automotive, Produktion, Sicherheit, Telekommunikation und Gesundheit. Über wissenschaftliche Kooperationen ist das Fraunhofer IDMT-HSA eng mit der Carl von Ossietzky Universität, der Jade Hochschule und anderen Einrichtungen der Oldenburger Hörforschung verbunden. Das Fraunhofer IDMT-HSA ist Partner im Exzellenzcluster »Hearing4all«.

Die Weiterentwicklung des Institutsteils Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg wird gefördert im niedersächsischen Programm »Vorab« durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die VolkswagenStiftung.

Ansprechpartner#

Birger Kollmeier

Contact Press / Media

Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Birger Kollmeier

Institutsteilleiter Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129  Oldenburg

Telefon +49 441 2172-400

Fax +49 441 2172-450

Jens-E. Appell

Contact Press / Media

Dr. rer. nat. Jens-E. Appell

Abteilungsleiter Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129  Oldenburg

Telefon +49 441 2172-401

Fax +49 441 2172-450

Danilo Hollosi

Contact Press / Media

Danilo Hollosi

Gruppenleiter Akustische Ereignisdetektion

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129 Oldenburg

Telefon +49 441 36116-837

Fax +49 441 2172-450

Jan Rennies-Hochmuth

Contact Press / Media

Dr. Jan Rennies-Hochmuth

Gruppenleiter Persönliche Hörsysteme

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129 Oldenburg

Telefon +49 441 2172-433

Fax +49 441 2172-450

Christian Rollwage

Contact Press / Media

Christian Rollwage

Gruppenleiter Audiosignalverbesserung

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129 Oldenburg

Telefon +49 441 36116-841

Fax +49 441 2172-450

Jan Wellmann

Contact Press / Media

Jan Wellmann

Gruppenleiter Audiosystemtechnik & Automatische Spracherkennung

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129  Oldenburg

Telefon +49 441 36116-841

Fax +49 441 2172-450

Insa Wolf

Contact Press / Media

Dr.-Ing. Insa Wolf

Gruppenleiterin Mobile Neurotechnologien

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129 Oldenburg

Telefon +49 441 36116-842

Fax +49 441 2172-450

Contact Press / Media

Dr.-Ing. Christian Lins

Gruppenleiter Connected Health

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129 Oldenburg

Telefon +49 441 2172-843

Fax +49 441 2172-450

Christian Colmer

Contact Press / Media

Christian Colmer

Leiter Marketing und Kommunikation Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129 Oldenburg

Telefon +49 441 2172-436

Fax +49 441 2172-450

Frank Wallhoff

Contact Press / Media

Prof. Dr.-Ing. Frank Wallhoff

Leiter Transferzentrum für anwenderorientierte Assistenzsysteme

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Marie-Curie-Straße 2
26129 Oldenburg

Telefon +49 441 2172-432

Fax +49 441 2172-450

Ausstattung

Am Standort Oldenburg stehen dem Institutsteil des Fraunhofer IDMT im Rahmen der Kooperation mit dem Haus des Hörens und der Universität Oldenburg verschiedene Labors und Spezialräume für Evaluationsstudien zur Verfügung

Broschüre

Hör-, Sprach- und Audiotechnologie

Forschungsfelder und Leistungsangebot

 

Kontakt

Marie-Curie-Straße 2

26129 Oldenburg, Deutschland

Telefon +49 441 2172-400

Fax +49 441 2172-450