Von Komfort bis Sicherheit

Spracherkennungssysteme ermöglichen die blickfreie und berührungslose Bedienung von technischen Systemen. Die Spracherkennungssysteme des Fraunhofer IDMT funktionieren unter anspruchsvollen akustischen Bedingungen und ohne Verbindung zum Internet.

Spracherkennung

Robust unter schwierigen akustischen Bedingungen

Die Projektgruppe für Hör-, Sprach und Audiotechnologie arbeitet an Spracherkennungssystemen, die selbst bei Umgebungslärm und bei einem größeren Abstand zwischen Mikrofon und Sprecher robust funktionieren. Die Wissenschaftler ziehen aktuelle Erkenntnisse aus der psychoakustischen und psychophysikalischen Grundlagenforschung heran, um Algorithmen mit minimaler Fehl-Erkennungsrate zu entwickeln. Die lautbasierten Spracherkenner können sogar an die verminderte Artikulation von Schlaganfallpatienten angepasst werden.

Implementierung auf eingebetteten Systemen

Bei Umsetzung der Erkennersysteme auf Mikroprozessoren erfolgt die gesamte Verarbeitung im Gerät und ohne Verbindung zum Internet. Dadurch sind auch Anwendungen mit hohen Anforderungen an den Datenschutz möglich.

Leistungsangebot

  • Lizenzierung unserer Erkennertechnologien
  • Anwendungsspezifische Anpassung des Vokabulars
  • Mikrofonierung und Signalvorverarbeitung
  • Implementierung der Erkenneralgorithmen auf eingebetteten Systemen
  • Evaluationsstudien
 

Smart Home

Sprachsteuerung im Fraunhofer-Sound-Technologies-Lab in Oldenburg

Aktuelle Forschung

 

Speech-to-text für Call- und Service-Center

Forschungsprojekt KANTATE

 

Spracherkennung bei eingeschränkter Sprechfähigkeit

Forschungsprojekt ISi Speech

 

Suchfunktion per Sprachbefehl

Forschungsprojekt KNOTS