SAISBECO

Semi-Automated Audiovisual Species and Individual Identification System for Behavioral Ecological Research and Conservation#

Menschenaffen sind vom Aussterben bedroht. Zum Artenschutz erforschen Wildhüter u. a. mit Videofallen und Audioaufnahmegeräten die Verhaltensweisen dieser Tiere. Bislang wird das dabei aufgenommene Audio- und Videomaterial manuell ausgewertet. Dies ist nicht nur ein sehr zeitaufwändiges, sondern auch ein fehleranfälliges Verfahren. Im Projekt wurde deshalb eine neue Identifizierungssoftware entwickelt, die automatisiert Video- und Audio-Aufnahmen nach Sequenzen mit Affen durchsucht und einzelnen Individuen zugeordnet. Die Softwarelösung detektiert auf Einzelbildern oder in Videos die Gesichter von Menschenaffen. Ob Gorilla oder Schimpanse – die Algorithmen erlauben eine Bestimmung und Klassifizierung der Spezies. Anhand typischer Gesichtsmerkmale, -strukturen oder -konturen werden anschließend einzelne Individuen einer Gruppe identifiziert.

Aufgabenbereich Fraunhofer IDMT#

Das Fraunhofer IDMT entwickelte im Projekt eine Individuenerkennung auf Basis von Gesichtserkennung sowie Softwaremethoden zur Detektion und Analyse von Lauten und Geräuschen.

Partner#

  • Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
  • Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (MPI-EVA)

Förderer#

Kooperationsprogramm der Max-Planck- und Fraunhofer-Gesellschaft

Laufzeit#

2010-2013

Weiterführende Informationen zum Projekt SAISBECO

(in englischer Sprache)

FaceEdutain

Aufbauend auf den Vorarbeiten aus SAISBECO bietet das Fraunhofer IDMT eine Technologie zur automatischen Identifikation von Menschenaffen