SAISBECO

Semi-Automated Audiovisual Species and Individual Identification System for Behavioral Ecological Research and Conservation

Menschenaffen sind vom Aussterben bedroht. Zum Artenschutz erforschen Wildhüter u. a. mit Videofallen und Audioaufnahmegeräten die Verhaltensweisen dieser Tiere. Bislang wird das dabei aufgenommene Audio- und Videomaterial manuell ausgewertet. Dies ist nicht nur ein sehr zeitaufwändiges, sondern auch ein fehleranfälliges Verfahren. Im Projekt wurde deshalb eine neue Identifizierungssoftware entwickelt, die automatisiert Video- und Audio-Aufnahmen nach Sequenzen mit Affen durchsucht und einzelnen Individuen zugeordnet. Die Softwarelösung detektiert auf Einzelbildern oder in Videos die Gesichter von Menschenaffen. Ob Gorilla oder Schimpanse – die Algorithmen erlauben eine Bestimmung und Klassifizierung der Spezies. Anhand typischer Gesichtsmerkmale, -strukturen oder -konturen werden anschließend einzelne Individuen einer Gruppe identifiziert.

Aufgabenbereich Fraunhofer IDMT

Das Fraunhofer IDMT entwickelte im Projekt eine Individuenerkennung auf Basis von Gesichtserkennung sowie Softwaremethoden zur Detektion und Analyse von Lauten und Geräuschen.

Partner

  • Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
  • Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (MPI-EVA)

Förderer

Kooperationsprogramm der Max-Planck- und Fraunhofer-Gesellschaft

Weiterführende Informationen zum Projekt SAISBECO

(in englischer Sprache)

 

FaceEdutain

Aufbauend auf den Vorarbeiten aus SAISBECO bietet das Fraunhofer IDMT eine Technologie zur automatischen Identifikation von Menschenaffen