KNOTS – Knowledge-Transfer System

© Thinkstock

Die Formen der Betreuung von pflegebedürftigen Personen sind heute vielfältig: neben ambulanten Pflegediensten sind je nach individueller Lebenslage Angehörige, Nachbarn, Freunde oder Freiwilligendienste eingebunden. Ziel des Projekts KNOTS ist es, eine serverbasierte, mobile Dokumentations- und Informationsplattform für professionelle Pflegedienstleister und Wartungspersonal von Haustechnik und Notrufsystemen auf der einen und private Bezugspersonen auf der anderen Seite zu entwickeln. Dieses Kommunikationsinstrument soll es sowohl den professionellen als auch den informellen Bezugspersonen ermöglichen, mit wenig Aufwand technische Anleitungen oder medizinische und persönliche Informationen zu speichern bzw. bei Bedarf abzurufen. Auch die Anforderungen an den Datenschutz und deren technische Umsetzung sind Gegenstand der Forschungsarbeiten. Als Bedienelement sollen kommerziell erhältliche Tablet-PCs eingesetzt werden, über die Informationen in Form von Texten, Foto-, Video- und Audioaufnahmen gespeichert werden können. Um eine einfache und barrierefreie Bedienung zu ermöglichen, wird eine Spracherkennung implementiert, mit der Dateien indiziert und über Stichworte gefunden werden können.

Aufgabenbereich Fraunhofer IDMT

Die Projektgruppe für Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT entwickelt im Projekt die automatische Spracherkennung für einen sog. großen Wortschatz (large vocabulary, LVCSR), über die Informationen in der KNOTS-Datenbank indiziert und gefunden werden können. Ein zweiter Aufgabenbereich der Projektgruppe ist die Einbindung von Endnutzern und Experten in die Entwicklung und Evaluation der Bedienschnittstellen.

Beteiligte Partner

  • CareTech AB
  • Eurotronik Kranj d.o.o.
  • Hemtjänstkompaniet
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Ortsverband Stedingen
  • protronic Innovative Steuerungselektronik GmbH

Förderung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF
  • Europäische Union

Laufzeit

2014-2017