»Emused« ist die erste App zum Erlernen musikalischer Improvisation

Presseinformation / 12. März 2015

Ein Instrument zu spielen macht Spaß. Mit fortschreitendem Geschick im Umgang mit einem Instrument wächst bei vielen Musizierenden aber auch der Wunsch, Musikstücke frei zu interpretieren und passend zu einem Lied mit dem eigenen Instrument zu improvisieren.

Mit der App »Emused« des Fraunhofer IDMT wird das musikalische Improvisieren zukünftig interaktiv erlernbar. Der Nutzer benötigt dafür lediglich musikalische Grundkenntnisse, sein Instrument und ein Tablet. Anhand verschiedener Übungen lernt er spielerisch eigene Improvisationen und Melodien zu entwickeln und erweitert gleichzeitig sein musikalisches Wissen. Auf der diesjährigen CeBIT in Hannover wird die erste Version präsentiert. Die Entwicklung der Improvisations-App läuft noch bis Frühjahr 2016 im Rahmen eines »Software Campus« Projekts, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Das Emused-Spiel basiert auf den am Fraunhofer IDMT entwickelten automatischen Musikanalyseverfahren. Ziel des Projekts ist es, diese intelligenten Analysetools mit einem innovativen Gamification-Ansatz zu einer plattformunabhängigen Spielanwendung zu verknüpfen. Die Emused-App erkennt über das eingebaute Mikrofon des Mobilgeräts die gespielten Noten und gibt dem Musiker unmittelbar eine Rückmeldung über den Übungserfolg.

Adaptiv und intuitiv

Emused kann für alle Instrumente verwendet werden. Zur CeBIT wird eine Demoversion mit verschiedenen Übungsstücken vorgeführt, die einen ersten Einstieg in das Thema Improvisation ermöglichen. Dank seiner intuitiven Benutzeroberfläche ist Emused einfach zu bedienen und der Anwender kann sich komplett auf das Musizieren konzentrieren. Durch den adaptiven Aufbau des Spiels passen sich die verfügbaren Übungen an das Niveau des Benutzers an und gewähren eine stetige Lernkurve.

Mit Emused kann der jeweilige Übungsstand sehr gut dokumentiert werden. So bekommt der Musizierende schon während des Spielens ein Feedback zu seiner musikalischen Leistung und kann außerdem seine Performance im Nachgang noch einmal aufrufen und sich anzeigen lassen, wo es Schwierigkeiten gab.

Zur CeBIT 2015 präsentiert das Fraunhofer IDMT einen Prototyp des Spiels am Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Halle 9, Stand D40. Dort können die Besucher ihre Improvisationskünste mit Ukulele, Keyboard oder Gesang ausprobieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!