Neuer Sennheiser-Kopfhörer bietet individuelle Hörverbesserung

Presseinformation / 25.2.2015

Wedemark/Oldenburg. Mit dem Modell RS 195 hat das Unternehmen Sennheiser zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT einen Kopfhörer entwickelt, der durch personalisierte Klanganpassung altersbedingte Hörminderungen kompensiert und sich an die individuellen Vorlieben des Nutzers anpassen lässt.

Der neue Sennheiser Kopfhoerer RS 195
© Sennheiser

Der kabellose Kopfhörer ermöglicht es, Einschränkungen des Gehörs zu kompensieren und gleichzeitig eine hohe Audioqualität sicherzustellen. Nutzer können die Sprachverständlichkeit und den Klang so optimieren, dass beispielsweise das TV-Programm oder die Musikauswahl detailreich und klar wiedergegeben wird. Möglich ist das durch Signalverarbeitungsstrategien aus der Hörgerätetechnologie, die Wissenschaftler des Fraunhofer IDMT für Anwendung in der Unterhaltungselektronik weiterentwickelt haben. Neben der Bereitstellung der technischen Basis führten die Forscher außerdem umfangreiche Nutzerstudien durch, um den Kopfhörer auf die Bedürfnisse von Menschen mit alterstypischen Hörminderungen auszurichten.

Bessere Verständlichkeit bei altersbedingter Schwerhörigkeit

»Jeder Mensch hat in Bezug auf die Sprachverständlichkeit eine persönliche Klangpräferenz. Eine individuelle Klanganpassung kommt deshalb Jedem zugute. Ab einem Alter von 50 Jahren nimmt zudem bei vielen Menschen das normale Hörvermögen ab. Die Übergänge zur Schwerhörigkeit sind fließend«, erklärt Dr. Jan Rennies von der Projektgruppe für Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT. »Studien mit Teilnehmern über 50 Jahren mit alterstypischen Hörminderungen haben gezeigt, dass durch die Signalverarbeitung, die wir in den Kopfhörer integriert haben, die Sprachverständlichkeit signifikant erhöht wird«, so Rennies.

Neben der Anpassung des Klangbildes optimiert der Kopfhörer automatisch die Lautstärke, beispielsweise bei TV-Sendungen mit starken Lautstärkeschwankungen. Eine manuelle Nachregelung ist somit nicht länger erforderlich.

Individuell anpassbarer Klang

Die Sendestation des RS 195 dient auch als Lade-Station und verfügt über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, um den Klang auf die speziellen Vorlieben des jeweiligen Hörers auszurichten: Neben der TV-Rauschunterdrückung und umschaltbaren Modi für Sprache und Musik stehen dem Nutzer insgesamt sieben Wiedergabe-Optionen mit unterschiedlichen Klangcharakteristiken zur Verfügung. Sie komprimieren, akzentuieren oder verstärken den Hochton-, Mitten- sowie Bassbereich und gleichen individuelle Hörminderungen aus.

»Der Sound ist dadurch nicht nur einfach lauter, sondern an die speziellen Bedürfnisse des Nutzers anpassbar«, so Annegret Meyer, Vice President Sales Europe Hearing Care der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG. »Anwender mit eingeschränktem Hörvermögen müssen so nicht länger auf exzellente Soundqualität im gesamten Frequenzbereich verzichten.«

Über Bedienelemente am Kopfhörer kann sowohl die Lautstärke als auch der Wiedergabemodus für Sprache oder Musik direkt während des Einsatzes angesteuert werden.

Der Kopfhörer mit der integrierten Hörunterstützung ist seit Januar 2015 unter der Bezeichnung »RS 195 Digital Wireless« im Fachhandel erhältlich.