Fakultätsübergreifendes Institut der TU Ilmenau präsentiert sich am Fraunhofer IDMT

Presseinformation /

Heute Nachmittag lädt das Institut für Medien und Mobilkommunikation IMMK der TU Ilmenau zu einer Veranstaltung ein, in deren Rahmen sich die beteiligten Fachgebiete sowie das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT mit aktuellen Forschungsprojekten präsentieren.

Die beteiligten Fachgebiete erhalten heute die Möglichkeit, sich untereinander sowie Studierenden und Mitarbeitern der TU Ilmenau ihre aktuellen Forschungsprojekte vorzustellen. Durch Impulsvorträge und eine anschließende Postersession soll ein reger Gedankenaustausch unter den Kollegen angestoßen werden. Die »Mini-Messe« bietet außerdem die Möglichkeit, gemeinsame Ideen für Projekte zu diskutieren und Studierenden die Möglichkeit zu geben, Themen für  Abschluss- oder Qualifikationsarbeiten zu finden.

Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss der Veranstaltung ist der Vortrag von Hans-Peter Urban, dem langjährigen Geschäftsführer von Studio Hamburg, einer der renommiertesten deutschen Produktionsgesellschaften. In seinem Vortrag wird Urban ab 16.30 Uhr einen Einblick in die Welt der deutschen Film- und Fernsehproduktion geben.

Die Kompetenzmesse des IMMK findet von 13:00 bis 17:00 Uhr im Foyer des Fraunhofer IDMT in der Ehrenbergstraße 31 auf dem Universitätscampus statt. Hierzu laden wir alle interessierten Studierenden und Universitätskollegen ganz herzlich ein.

Über das Institut für Medien und Mobilkommunikation IMMK
Das Institut für Medien und Mobilkommunikation IMMK wurde 2011 gegründet. Es bündelt Kompetenzen aus mehr als 30 Fachgebieten der Technischen Universität Ilmenau und dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT. Ziel ist es, fakultätsübergreifend gemeinsam zu forschen und Studierende interdisziplinär auszubilden. Institutsdirektor ist Professor Karlheinz Brandenburg, Leiter des Fraunhofer IDMT und Leiter des Fachgebiets Elektronische Medientechnik der TU Ilmenau.

Die Schwerpunkte der Institutsarbeit liegen in den Bereichen Stimulation gemeinsamer Forschungskooperationen,  Ausrichtung wissenschaftlicher Tagungen sowie der Betreuung interdisziplinärer Promotions- und Masterarbeiten. Die Zusammenarbeit in einem Institut weitet das Forschungsspektrum der TU Ilmenau auf die immer stärkere Vernetzung von digitaler Medientechnologie und Informationstechnik aus. Die Forschungsaktivitäten stehen in engem wissenschaftlichen bzw. methodischen Bezug zu allen Forschungsclustern der Universität.