Fraunhofer-Talent-School 2017 in Ilmenau startet heute.

Presseinformation / 12.10.2017

Das Fraunhofer IDMT begrüßt ab heute 30 talentierte Jugendliche aus ganz Deutschland, die sich mit ihrer Bewerbung erfolgreich für einen von drei Workshops qualifiziert haben. Novum in diesem Jahr: die Talent-School geht erstmals vier statt bisher drei Tage – das bedeutet mehr Zeit für Tüfteln und Entwickeln.

© Foto bernhardhuber.com

Die Talent-School »Medien und Technologie« gehört mittlerweile fest zum Nachwuchs-Förderprogramm des Fraunhofer IDMT.

Seit mittlerweile neun Jahren engagiert sich das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau erfolgreich für den Forschungsnachwuchs. Im Rahmen der »Talent-School«-Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft bietet das Ilmenauer Institut jedes Jahr herausfordernde Workshops und ein buntes Rahmenprogramm, um junge Nachwuchstalente für Themen der angewandten Forschung und Entwicklung  zu begeistern. Teilnehmende sind Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe aus ganz Deutschland, die sich aufgrund ihrer Interessen, Vorkenntnisse und Fähigkeiten erfolgreich einen der 30 Workshopplätze gesichert haben. »Auch in diesem Jahr haben wir wieder sehr viel mehr Bewerbungen erhalten als Plätze zu vergeben waren. Wir bedauern jede Absage, die wir versenden müssen, aber wir freuen uns natürlich auch riesig, dass unsere Talent-School 'Medien und Technologie' mittlerweile so bekannt und unsere Workshop-Themen so nachgefragt sind«, erzählt Institutsdirektor und Leiter der Talent-School, Prof. Karlheinz Brandenburg. 

In diesem Jahr gibt es folgende Workshops: »Musik und Apps«, »Spielentwicklung: Von der Skizze zum Virtual Reality-Spiel!« und »Gesichtserkennung«. 

Neben der Arbeit in den Workshops wartet in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches After-Work-Programm. Neben einer Institutsführung und der Präsentation ausgewählter Technologien gibt es dieses Jahr die moderierte Gesprächsrunde »Ask the Profs!«, bei der Prof. Karlheinz Brandenburg und der Rektor der TU Ilmenau, Prof. Peter Scharff, den Jugendlichen Rede und Antwort stehen. Es wartet außerdem ein gemütlicher Barbecue-Abend mit alkoholfreien Cocktails im BC-Studentenclub auf die Teilnehmenden und soll den jungen Talenten die Möglichkeit geben, sich besser kennenzulernen, auszutauschen und Freundschaften zu schließen. Betreut werden sie dabei rund um die Uhr von qualifizierten Mitarbeitern.