Neue Messe Stuttgart  /  23. April 2024  -  26. April 2024

36. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung

Treffen Sie uns in Halle 7, am Stand 7301 der Fraunhofer-Vision und erfahren Sie alles über unsere Forschungsthemen im Bereich »Akustisches Monitoring in der Produktion«.

© Markus Jürgens / Fraunhofer

Wir zeigen auf der Messe, wie akustische Verfahren, basierend auf Luftschallanalyse und Künstlicher Intelligenz, zur Qualitätssicherung von Produkten und Prozessen in der industriellen Fertigung eingesetzt werden können.

Qualität sichern, Prozesse stabilisieren, Prüfverfahren mit Akustik erweitern


Das KI-basierte akustische Monitoring (amo) kann einen großen Mehrwert bei der Prozessüberwachung, in der In-Line und End-of-Line Qualitätskontrolle von Produkten, sowie für Predictive Maintenance Anwendungen liefern. In der Produktion können Probleme hinsichtlich unerwarteter Maschinenstillstandszeiten, Herstellung schlechter oder zerstörter Produkte, sowie geringe Automatisierungsquoten durch den Einsatz von amo gelöst werden.

Durch amo möchten wir die Produktion des Anwenders optimieren, und mit diesem zerstörungsfreien und berührungsloses Prüfverfahren Prozesse stabilisieren, die Inanspruchnahme des Regresses vermeiden, sowie Fehlproduktionen reduzieren. Das KI-basierte akustische Monitoring zielt darauf ab, minimalinvasiv in bestehende Anlagen integriert zu werden und an Stellen einen Mehrwert zu bieten, wo beispielsweise optische Überwachungsverfahren an ihre Grenzen stoßen. 

 

KI hört und klassifiziert Fehler richtig


Der erfolgreiche Einsatz des innovativen Prüfverfahrens konnte bereits in der In-Line Qualitätskontrolle von Schweißnähten bewiesen werden. Unsere Wissenschaftler*innen forschen derzeit an Ansätzen zur Überwachung unterschiedlicher Fertigungsverfahren, u. a. aus den Bereichen Schweißen und Zerspanen. Expertenwissen zu geeigneten Sensor-Setups, Sensordatenfusion, die Verarbeitung von Sensordaten ohne Verbindung zu einer externen Cloud, sowie energie-effiziente KI-Modelle spielen in all ihren Ansätzen eine maßgebliche Rolle.

Wir möchten mit unserer Forschung die Produktion der Zukunft gestalten, Fehler vermeiden, Ressourcen effizient einsetzen und unsere Umwelt schonen.

Unser Prinzipdemonstrator zur akustischen Ereignisdetektion (AED)

Demonstriert wird das neuartige akustische Monitoring an einem Air-Hockey Tisch. Es kommen drei Pucks zum Einsatz, die aus verschiedenen Materialien gefertigt sind und unterschiedliche »Pling«-Geräusche verursachen, sobald sie an die Bande des Spielgeräts treffen. Während des Spielens treten diese akustischen Signale häufig und unregelmäßig auf und können mittels maschineller Lernverfahren analysiert und klassifiziert werden. Dieser unterhaltsame Prinzipdemonstrator verdeutlicht das Potenzial, des akustischen Monitorings: echtzeitnahe, zuverlässige Analyseergebnisse liefern – auch in anspruchsvollen akustischen Umgebungen – ohne direkten Kontakt zum Messobjekt (Pucks). 

Wir freuen uns auf eine Partie Air-Hockey und den Austausch mit Ihnen an unserem Messestand!