ExtrudEAR – Abbildung der auditiven Wahrnehmung und menschlichen Expertenwissens auf die Prozesskontrolle von Extrudern

© Adobe Stock/Konstantin Shishkin

Beschreibung und Projektziele

 

Ziel des Vorhabens ist es, die auditive Wahrnehmung von erfahrenen Maschinenbedienern abzubilden und dadurch eine automatisierte, bio-inspirierte Prozessüberwachung beim Extrudieren zu realisieren. Die entsprechende Machbarkeitsstudie wird am Beispiel eines Stärke-Extrusionsprozess im Technikum-Maßstab durchgeführt.

An dem Extruder werden dazu Sensoren angebracht, welche akustische Signale im laufenden Extrusionsprozess gewinnen. Der Einsatz von Machine Learning (ML) und Künstlicher Intelligenz (KI) erfolgt dabei unter verschiedenen Aspekten.

Aufgabenbereich Fraunhofer IDMT

  • Installation akustischer Sensorik und Audioaufnahmen des Extrusionsprozesses
  • Einsatz maschineller Lernverfahren zur Datenanalyse und -auswertung (Proof-of-Concept)

Partner

  • Fraunhofer IVV

Förderer

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF

Laufzeit

Juli 2022 – Juni 2023

Analyse von Industriegeräuschen – Forschung und Praxis