Talent School 2021: Bewerbungsphase ist gestartet.

Presseinformation /

Nachdem im letzten Jahr die Ilmenauer Talent School »Medien und Technologie« aufgrund der Corona-Pandemie eine Pause einlegen musste, startet in diesem Jahr die 12. Auflage des beliebten Formats, diesmal als Online-Event. Am 29. und 30. Oktober 2021 bietet das Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT zwei spannende Mitmach-Workshops für 18 interessierte und technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler der 9. bis 13. Klasse an. Zwei Tage lang können sich die jungen Teilnehmenden in der Programmierung eines eigenen Virtual Reality-Computerspiels ausprobieren oder einen Roboter konstruieren und programmieren. Begleitet werden sie dabei von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fraunhofer IDMT und der TU Ilmenau. Die Bewerbungsphase für einen der beiden Workshops startet ab jetzt und läuft bis zum 15. September 2021.

Logo Talent School 2021
© Fraunhofer IDMT
Logo Talent School 2021
Jugendliche programmieren gemeinsam ein Computerspiel zur Talentschool 2019
© Fraunhofer IDMT
Teamwork, wie hier zur Talent School 2019, ist gefragt bei der Konzeption und Umsetzung eines gemeinsamen Computerspiels. Dieses Jahr wird die Abstimmung im Team und das Erledigen der Aufgaben eine zentrale Herausforderung für unsere Spieleentwickler von morgen.
Jugendliche lassen einen Miniroboter auf einem Parcours fahren.
© Fraunhofer IDMT
Im Talent School Workshop »Erwecke Roboter zum Leben« werden die Jugendlichen in Zweierteams Miniroboter programmieren und Aufgaben ausführen lassen. Die Programmier-Trainer von Fraunhofer IDMT und TU Ilmenau stehen dieses Mal digital zu Seite.

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT führt seit über zehn Jahren sehr erfolgreich die Talent School »Medien und Technologie« durch. Nach einem Jahr Pause wird es in diesem Jahr die 12. und erstmals digitale Ausgabe des Programms geben. An zwei Tagen werden die Jungen und Mädchen per Chat- und Videokonferenz-Tool von ihren Trainerinnen und Trainern dabei angeleitet. Neben den Workshops gibt es einen virtuellen Kaminabend, Kennenlern-Runden und teambildende Maßnahmen. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten und Fachleuten von Fraunhofer und der Technischen Universität Ilmenau auszutauschen und in die moderne Berufswelt der Forschung und Entwicklung hineinzuschnuppern. 

 
12. Ausgabe – und trotzdem neu!

»Wir freuen uns ganz besonders, nach einem Jahr Zwangspause wieder eine Ilmenauer Talent School anbieten zu können«, erklärt der Leiter des Fraunhofer IDMT, Prof. Dr.-Ing. Joachim Bös. »Das digitale kollaborative Format bringt einige Vorteile mit sich: es ist zeitgemäß, wir können zuverlässig und Corona-konform unsere Veranstaltung vorbereiten und durchführen und wir erreichen eventuell auch Jugendliche, die bisher aufgrund der langen Anreise nach Ilmenau nicht teilnehmen konnten«, freut sich der Institutsleiter. 

Die Fraunhofer Talent School ist ein Programm für talentierte und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland. Das Fraunhofer IDMT veranstaltet jedes Jahr im Herbst dieses spannende und abwechslungsreiche Event mit Workshops und einem bunten Rahmenprogramm. In den Workshops erarbeiten sich die Teilnehmenden eigene Aufgabenstellungen und setzen diese eigenständig um. 

 

Challenge: Einzeln und doch gemeinsam ein Spiel entwickeln

In diesem Jahr wird es besonders herausfordernd für die Teilnehmenden des Workshops Spielentwicklung: Was sonst vor Ort gemeinsam in Teams und gerne auch nach Feierabend noch am Abend weitergetüftelt wurde, muss dieses Jahr eigenständig bearbeitet werden. Workshopleiter Tobias Schwandt erklärt: »Im Workshop wird in Teams an unterschiedlichen Komponenten des Spiels gearbeitet. Nur gemeinsam wird ein VR-Computerspiel entstehen können. Das heißt, es ist trotz der Distanz Teamwork gefragt. Ich werde die 6 Teilnehmenden meines Workshops via Chat und Videokonferenz kräftig unterstützen und bin mir sicher, dass die Jugendlichen diese Challenge gut meistern werden«.  

 

Teamwork bei den Robotern

Im Workshop »Erwecke Roboter zum Leben« sollten sich idealerweise Teams von zwei Jugendlichen eines Standorts für den Workshop bewerben. Diese werden dann gemeinsam am Rechner kreative Lösungen für einen Roboter-Parcours ertüfteln. Der Austausch mit den Workshopleitenden und den anderen Roboter-Programmierteams findet auch via Videokonferenz- und Chat-Plattform statt. Workshopleiterin Dr.-Ing. Sara Werner ist gespannt: »Wir werden gemeinsam Roboter programmieren und auf die Reise durch Jugendzimmer, Schulgebäude oder andere herausfordernde Orte schicken – je nachdem welche Aufgabe die Teams für die Roboter konzipiert haben«. 

 

Bewerbung ab jetzt möglich!

Für beide Workshops müssen sich die Jugendlichen bewerben. In einem Auswahlverfahren werden die begehrten Plätze dann vergeben. 

Die Bewerbungsphase für die insgesamt 18 Plätze beginnt jetzt und läuft bis zum 15. September 2021. Alle Informationen zu den Workshops, den Teilnahmebedingungen und notwendigen Voraussetzungen für eine Bewerbung gibt es auf der Talent School Webseite: https://www.idmt.fraunhofer.de/fts2021

Talent School Teilnehmende 2019
© Fraunhofer IDMT