»Die Gefahr von Deepfake-Videos«

Im Interview mit der GALA vom 1. September 2022 sprechen unsere Audioforensik-Experten Patrick Aichroth und Luca Cuccovillo über die Gefahren von manipulierten Videos, warum gerade prominente Persönlichkeiten ein attraktives Ziel für Deepfakes sind und welche Möglichkeiten es gibt, Deepfake-Inhalte zu erkennen.

Sprechblase Deepfake
© istock.com/ayhan turan

Deepfake-Videos, die Prominente wie zum Beispiel Herzogin Meghan in vermeintlich intimen oder unpassenden Situationen zeigen, kursieren immer häufiger im Netz. Im Interview erklären unsere Wissenschaftler, was die Erstellerinnen und Ersteller von Deepfakes mit den Videos erreichen wollen, wie man Deepfake-Inhalte unter anderem mit Hilfe von technischen Werkzeugen entlarven kann und worauf jeder von uns achten kann, um manipulierte Videos zu erkennen.

Hier geht´s zum Interview:
»Die Gefahr von Deepfake-Videos«