Aktuelle Pressemitteilungen

Abbrechen
  • Hacken für die Hearables der Zukunft!

    Pressemitteilung / 29.10.2019

    Am 8. und 9. November lädt das Team rund um das Projekt »Hear How You Like To Hear« Expertinnen und Experten aus den Bereichen Hacking, Wissenschaft, Kunst, Gesundheit und Making nach Berlin ein. Das Ziel des Treffens ist es, gemeinsam neue Ideen für das individuelle Hören von morgen zu entwickeln. Dabei können Prototypen für ein Hearable, also ein Wearable für das Ohr, entstehen. Das Citizen-Science-Projekt wird vom Fraunhofer IDMT koordiniert. Der Hackathon ist kostenlos.

    mehr Info
  • Schon wieder eine Auszeichnung für Dr.-Ing. Anna Kruspe, Alumna des Fraunhofer IDMT. Nachdem Sie am 6. September 2019 bereits mit dem ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« 2019 ausgezeichnet wurde, bekam sie am 26. September 2019 Uhr im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik an der Universität Kassel den ICT Dissertation Award des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie überreicht. Der mit 5000 Euro dotierte 1. Platz ging an die junge Wissenschaftlerin für ihre Dissertation zum Thema »Application of Automatic Speech Recognition Technologies to Singing«. Die Dissertation entstand am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie und der Technischen Universität Ilmenau.

    mehr Info
  • Prof. Dr.-Ing. Joachim Bös ist seit 1. Oktober 2019 neuer geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IDMT. Er übernimmt damit die Leitung von Prof. Dr.-Ing. Udo Bechtloff, der das Institut kommissarisch seit Februar 2018 geleitet hat und zum 31. Oktober 2019 verlässt. Neben der Institutsleitung wird Joachim Bös auch als neu berufener Professor das Fachgebiet »Industrielle Anwendungen von Medientechnologien« an der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Ilmenau aufbauen. Bisher war er an der Technischen Universität Darmstadt als Akademischer Direktor und stellvertretender Leiter des Fachgebiets Systemzuverlässigkeit, Adaptronik und Maschinenakustik SAM tätig.

    mehr Info
  • Intelligente Medienarchive, Untertitel in Echtzeit oder Programmanalysen: Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz lassen sich Medieninhalte gezielt analysieren. Das erleichtert nicht nur Medienschaffenden die Arbeit, sondern hilft dabei, Mediennutzern individuell zugeschnittene Programminhalte anzubieten – und dabei den Datenschutz der Menschen zu wahren. Auf der IBC 2019 vom 13. bis 17. September stellen die Fraunhofer-Institute für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und für Digitale Medientechnologie IDMT ihre Content-Analysetools am Fraunhofer-Stand in Halle 8 (B80) vor.

    mehr Info
  • Der Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT in Oldenburg entwickelt Algorithmen für Hörprofile, die sich automatisch und dynamisch an das akustische Eingangssignal anpassen. Trägern von Hörhilfen, Kopfhörern und Hearables ermöglicht dies einen einfachen Weg zu persönlichem Wohlklang und guter Sprachverständlichkeit. Die Humantechnik GmbH aus Weil am Rhein präsentiert diese gemeinsam weiterentwickelte Technologie aktuell in einem neuen Kinnbügel-Kopfhörer für häusliche Anwendungen.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IDMT / Hannes Kalter

    Für seine herausragende Forschungsleistung wurde Dr. Jan Rennies-Hochmuth mit dem „Klaus Tschira Boost Fund“ ausgezeichnet. Im Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg beschäftigt er sich mit der Entwicklung persönlicher Hörsysteme zur Verbesserung der Sprachkommunikation. Die Klaus Tschira Stiftung fördert gemeinsam mit der German Scholars Organization e.V. die nächste akademische Generation. Das Fraunhofer IDMT-HSA ist Partner im Exzellenzcluster »Hearing4all«.

    mehr Info
  • Das Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT präsentiert vom 25. bis 27. Juni 2019 am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft (Stand 5-248) seine neue Lösung zur berührungslosen, akustischen Qualitätskontrolle von Werkstücken und Bauteilen. Da die Prüfung zerstörungsfrei funktioniert, kann teurer Prüfschrott vermieden werden. Das Prüfverfahren wird derzeit gemeinsam mit verschiedenen Industriepartnern im praktischen Einsatz erfolgreich getestet und hat das Technology Readiness Level (TRL) 6 erreicht.

    mehr Info
  • Die Workshops stehen, das Rahmenprogramm wird gerade finalisiert und goldenes Herbstwetter ist bestellt. Jetzt fehlen nur noch die 30 talentiertesten und aufgewecktesten Jungen und Mädchen aus ganz Deutschland! Wofür? Vom 17. bis 20. Oktober 2019 findet die mittlerweile elfte Runde der Talent-School des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau statt. Vier Tage verbringen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Tüfteln, Ausprobieren, Programmieren, Konzipieren und Realisieren ihrer Ideen. Ab jetzt können sich zukünftige Nachwuchsforscherinnen und -forscher auf einen der begehrten Workshop-Plätze bewerben.

    mehr Info